10 Tips für einen gesunden Herbst

Der Herbst ist eine wundervolle Jahreszeit. Die Blätter nehmen goldene Farben an und alles wird etwas ruhiger und gemütlicher. Leider beginnt damit aber für viele auch die Erkältungs- und Grippesaison. Viele holen sich den ersten Schnupfen schon im Oktober. Durchschnittlich holt sich ein Erwachsener zwei bis dreimal pro Saison einen grippalen Infekt. Besonders für Kinder kann eine Grippe zu einem langwierigen Verlauf führen.

Mit ein paar vorbeugenden Maßnahmen können Sie dazu beitragen, dass Sie und Ihre Familie während der Herbstsaison gesund bleiben und weniger Zeit damit verbringen müssen , sich die Nase abzuwischen.

1. HER MIT DEM GEMÜSE

Gerade der Herbst ist mit seiner Ernte eine wundervolle Jahreszeit, um sich mit Obst und Gemüse der Saison einzudecken.sen, Essen Kartoffel und Karotten. Sie sind reich an Antioxidantien, die Ihre Immunfunktion unterstützen. Aber auch Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl, Grünkohl, Tomaten und rote, grüne oder gelbe Paprikaschote sind Energies- und Vitamin C Spender, die Sie auch in der Erkältungs- und Grippesaison gesund halten. Hier finden Sie ein paar Anregungen, was schon morgen als gesunde Mahlzeit auf ihrem Tisch stehen könnte.

2. KNOBLAUCH UND ZWIEBEL

Knoblauch und Zwiebeln sind voll mit Allicin, das gegen Infektionen und Bakterien wirkt. Informieren Sie sich über Angebote aus der Region auf Nachhaltig im Innviertel!

3. VITAMIN D BRINGT’S

Nehmen Sie Vitamin D. Es ist wichtig, genug Vitamin D zu sich zu nehmen, um die Knochen zu stärken, ABER es ist auch immens wichtig für Ihr Immunsystem. Der wichtigste Speicher im Herbst ist der Vitamin Speicher im Körper. Erkundigen Sie sich bei ihrer Ärztin oder ihrem Arzt nach Präparaten für Ihre Kinder und sich selbst.

4. SUPPENZEIT

Die Suppe ist in allen Kulturen der Welt ein fester Besandteil der Ernährung. Besonders hausgemachte Suppen können Ansammlungen von entzündlichen weißen Blutkörperchen in den Bronchien stoppen. Zudem kann sie helfen Schleim auszudünnen. Eine aktuelle Studie (Sharma, 2019) wies nach, dass gerade Hühnersuppe u.a. entzündungshemmende Kräfte besitzt!

5. SCHLAFEN SIE ORDENTLICH

Lange aufbleiben und zu früh aufstehen kann Ihnen zwar helfen Ihre Arbeit effizienter zu erledigen, aber es schwächt auch das Immunsystem. Schlaf ist ein großartiger Immunverstärker. Die Zeitumstellung kann aber dazu führen, dass sich der Schlafrhythmus verschiebt und der Organismus somit anfälliger für Erkältungen wird.

6. TRINKEN SIE GENUG FLÜSSIGKEIT

Eine konsequente Flüssigkeitszufuhr beugt Keimen vor und bekämpft diese. Der Organismus und besonders die Nieren bleiben in Topform. Dabei sind grüne Smoothines, frischgepresste Säfte oder Tees die besten Flüssigkeits- und Energiespender.

7. SPORT

Leichtes bis mäßiges Training verbessert den Schlaf und stärkt auch die Fähigkeit des Körpers Erkältungen abzuwehren. Das bedeutet, dass die Übungsroutinen, die Sie im Sommer begonnen haben, auch in der Herbstsaison fortgesetzt werden sollten. Schauen Sie doch einfach einmal bei einem der vielen Sportvereine vorbei und nehmen Sie eine Schnupperstunde.

8. HÄNDE WASCHEN

Seit vielen Jahren werden wir dazu aufgefordert unsere Hände mit warmem Wasser und Seife zu waschen und dieser Rat gilt auch heute noch. Da Keime auf Händen und Oberflächen leben, können Sie sich bei konsequenter Händehygiene nicht mit dem Erkältungs- oder Grippevirus infizieren. Auch wenn es unhöflich erscheinen mag, sagen sie einfach mal „Hallo“ ohne die Hand zu geben und informieren Sie die Menschen um sich darüber. Das hilft Grippeepidemien einzudämmen.

9.VORSICHT MIT AUGEN, NASE UND MUND

Vermeiden Sie es zu oft die Augen, Nase oder Mund zu berühren. Hört sich schwierig an und es kann auch schwierig sein diesen Grundsatz in der Praxis beizubehalten. Tatsache ist, dass sich Keime dann am häufigsten ausbreiten, wenn eine Person etwas berührt das mit Keimen kontaminiert ist und dann Augen, Nase oder Mund berührt..

10.BEI ERKÄLTUNG DAHEIM BLEIBEN

Bleib Sie zu Hause, wenn Sie krank sind. Viele von uns zögern einen kostbaren Krankheitstag anzutreten oder Treffen abzusagen. Wenn Sie jedoch zu Hause bleiben um sich auszuruhen, werden Sie schneller gesund und können verhindern, dass sich Ihre Krankheit auf andere am Arbeitsplatz oder in der Schule ausbreitet.

Wenn Sie diese Tips beherzigen steht dem gesunden Genuss eines farbenfrohen Herbsts nichts mehr im Wege!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen