Das war der 1. Innviertler Rauchfrei-Tag 2019

Am Dienstag, 4. Juni 2019, fand der erste Innviertler Rauchfrei-Tag statt. 28 Raucherinnen und Raucher nutzten die Chance, um sich über Möglichkeiten zur Rauchentwöhnung zu informieren. Zudem war der Fernsehsender HT 1 anwesend und verwandelte die Eindrücke in ein Video.

 

 

Der anerkannte Spezialist Thilo Baum eröffnete den Impulsnachmittag mit einem hinreißend klugen Vortrag, der die Anwesenden zum Nachdenken brachte. Die Erkenntnis wie sehr das Rauchen doch eine Macht der Gewohnheit ist und wie sehr die Werbung diese Gewohnheit in unserer Gehirn bringt, waren Teilaspekte eines ausgeklügelten Programms, das in ein Raucherentwöhnungsseminar am 5. Juni überleitete. Doch dazu gleich mehr.

Des Weiteren stellte Frau Mag.a Nina Lankes das Programm „Rauchfrei durchs Leben“ der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse vor. Ein besonderer Aspekt dieses Angebots ist die engmaschige Betreuung, denn nach dem 5 wöchigen Programm kontaktiert eine Psychologin die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um sich über den weiteren Verlauf der Entwöhnung zu erkundigen. Gerade das persönliche Gespräch kann oft der Auslöser sein, um dran zu bleiben.

Die Hypnose ist eine weitere bekannte Technik zur Raucherentwöhnung, die Mag. Reinhard Hauser vorstellte. Die Macht der Imagination kann Raucherinnen und Rauchern nachhaltig helfen mit dem Rauchen aufzuhören.

Schließlich wurden auch noch die drei effizientesten Nichtraucher-Apps für das Smartphone vorgestellt. Florian Stummer präsentierte die Mechanismen der Apps und gab Tipps, wie man ihre Nutzung am Besten in den Tagesablauf einbettet.

Ziel dieser Vorträge war es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Vielfalt an Raucherentwöhnungshilfen zu präsentieren, da bei der Bewältigung einer Sucht kein „one size fits all“ Prinzipt gelten kann.

Am Mittwoch, 5. Juni 2019, fand das 5-stündige Raucherentwöhungsseminar mit Thilo Baum statt. Dabei wurden die entwöhnungswilligen Raucherinnen und Raucher über jede Facette ihrer Sucht aufgeklärt. Von den Zusammenhängen zwischen Tabakfirmen, Werbung und der menschlichen Psychologie, bis hin zu physiologischen Faktoren, die es so schwer machen mit dem Rauchen aufzuhören. Am Ende des Seminars waren sich alle Teilnehmer einig, dass es die eigene Gesundheit wert ist aufzuhören.

Der erste Innivertler Rauchfrei-Tag wird in weiterer Folge von einer Effizienzanalyse begleitet, um den Nutzen der Veranstaltung zu evaluieren. Bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurdne die Blutgase gemessen, die in 3, 6, 9 und 12 monatigen Abständen wieder gemessen werden, um die Raucherentwöhnung auch mit Zahlen belegen zu können.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freuen uns schon auf den zwetien Innviertler Rauchfrei-Tag im Jahr 2020. Informationen zu Anmeldung hierfür finden Sie auf dieser Website.

 

Fotoquellen: BHS Ried im Innkreis (www.bhs-ried.at)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen